Graupner Glasgow mit D48

Quelle: Wilesco
Quelle: Wilesco

Die D48 stellt die 2-zylindrige Ausführung der Dampfmaschinen von Wilesco für den Boots-Einsatz dar. Für einen entsprechenden Einsatz erfolgt die Befeuerung nicht über Feststoff-Tabletten, sondern mit Gas. Hierzu ist ein entsprechnder gastank integriert. Großer Vorteil der 2-Zylinder ist, daß ein Selbstanlaufen der Maschine möglich ist. Dieses vereinfacht den Einsatz in ferngesteuerten Modellen doch erheblich.

Die Datierung der Einführung der D48 steht noch aus. Allerdings ist Sie im Katalog von 1983 bereits  aufgeführt.  In der Preisliste 2014 gibt Wilesco diese Modell nun allerdings als Auslaufmodell an.

--------------------------------------

The D48 represents the 2-zylinder design of steam engines Wilesco made for boats. For an appropriate use, the lighting is not done via solid tablets, but with gas. For this purpose a gas tank is integrated. The great advantage of the 2-cylinder is that a self-starting of the machine is possible. This simplifies the use in radio-controlled models.

The year of introduction I do not know so far. But the D48 is shown in the catalog of 1983. The pricelist of 2014 shows this model as to be shut down in that year.

 

Quelle: Graupner
Quelle: Graupner

Interessant ist auch, daß die D48 von Wilesco bis vor kurzem auch über die Firma Graupner vertrieben wurde. Hier war diese unter der Bestellnummer 2170 zu bekommen und wurde z.B. als Antrieb für den Hafenschlepper "Glasgow" verwendet. Allerdings war in der Ausführung Graupner der Gastank offenbar verchromt, während dieser in der Wilesco-Ausführung rot lackiert war.

--------------------------------------

It is also interesting that the Wilesco D48 was sold until recently about the company Graupner. Here it was to get under the Order in 2170 and was, for example, used to drive the Tug Boat "Glasgow". However, in the execution Graupner the gas tank was apparently chrome, while this was painted red in the Wilesco Version.

Der hauptsächliche Unterschied der Ausführungen von Wilesco direkt und Graupner liegt in der Ausführung Der Antriebswellen: Wilesco bindet die Antriebswelle direkt in das Aggregat ein und treibt diese über zwei Metall-Zahnräder an.

-----------------------------------------

The main difference between the Wilesco and the Graupner-version can be found in the drive shaft: Wilesco integrates the driveshaft in the setup of the engine and drives the shaft with two steel gears.

In der Graupner-Version hingegen ist ein Kunststoff-Ritzel neben dem Schwungrad angebracht und die Antriebswelle inkl. weiterem Zahnrad wird lose beigelegt.

------------------------------

Within the Graupner-Version a plastic gear can be found beside the flywheel. The driveshaft itself including a second gear is delvered separatly.


Die separat gelieferte Welle ermöglicht dann einen  flexiblen Einbau in das jeweilige Modell. Das Bild zeigt den Einbau der D48 Graupner in das Modellboot Glasgow.

------------------------------

The separate delivered driveshaft ensure flexibility in installation. The picture shows the installation of a D48 in the model Glasgow.


In der Wilesco-Bedienungsanleitung der D48 ist auch eine Liste an Modellbooten aufgeführt, welche sich zum Einbau der Dampfmaschine D48 eignen.

-----------------------------------------

In the Wilesco D48 user's guide a list of model boats is listed, which are suitable for installation of the steam engine D48.

Die Glasgow von Graupner ist ein stattliches Modell mit über einem Meter Länge.

---------------------------------------

The Graupner Glasogow is a very nice but fairly large model with more than one meter in length.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0